Leistungen

Hier erhalten Sie einen Überblick über unser Leistungsangebot

- Leistungen die durch die Pflegeversicherung übernommen werden oder die Sie auch privat in Anspruch nehmen können.

Unsere Preise sind fair und günstig, wie Sie auch der aktuellen Übersicht der Stadt Oberhausen am Beispiel der Ganzwaschung oder des gesamten Leistungskomplexes entnehmen können.

So kostet Sie bei uns beispielsweise eine tägliche Ganzwaschung (30 Tage x LK 1) für einen ganzen Monat 535,20 Euro - vergleichen Sie Preise!

Leistungs- komplex

Leistungsart

Leistungsinhalte

Preise
Euro

1

Ganzwaschung

Waschen, Duschen, Baden, Mund-, Zahn- und Lippenpflege, Rasieren, Hautpflege, Haarpflege (Kämmen, ggfs. Waschen), Nagelpflege, An- u. Auskleiden inkl. An- und Ablegen von Körperersatzstücken, Vorbereiten / Aufräumen des Pflegebereichs.

17,84

2

Teilwaschung

Teilwaschung (z.B. Intimbereich) Mund-, Zahn- u..Lippenpflege, Rasieren, Hautpflege, Haarpflege Nagelpflege, An- und Auskleiden incl. An- und Ablegen von Körperersatzstücken, Vorbereiten / Aufräumen des Pflegebereichs.

9,57

3

Ausscheidungen

Utensilien bereitstellen, anreichen, zur Toilette führen Unterstützung und allg. Hilfestellung, Überwachung der Ausscheidung, Entsorgen / Reinigen des Gerätes, Katheterpflege (insbesondere Wechseln), Stomaversorgung bei Anus praeter, (Wechseln und Entleeren des Stomabeutels), Empfehlung zum Inkontinenztraining, Inkontinenzversorgung, Nachbereiten des Pflegebedürftigen.

4,35

4

Selbständige Nahrungs- aufnahme

Mundgerechtes Vorbereiten der Nahrung (auch angelieferte Warmspeisen), Lagern und Vorbereiten des Pflegebedürftigen, Entsorgen der benötigten Materialien Säubern des Arbeitsbereiches, Kenntnisvermittlung (keine Ernährunsberatung) über richtige Ernährung (z.B. Diabetiker) / Ausreichende Flüssigkeitszufuhr inkl. Beratung über Eßhilfen.

4,35

5

Hilfe bei der Nahrungs-  aufnahme

Mundgerechtes Vorbereiten der Nahrung (auch angelieferte Warmspeisen), Lagern und Vorbereiten des Pflegebedürftigen, Darreichen der Nahrung, Entsorgen der benötigten Materialien, Säubern des Arbeitsbereiches (spülen), Versorgen des Pflegebdürftigen, (Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme) Kenntnis-vermittlung (keine Ernährunsberatung) über richtige Ernährung (z.B. Diabetiker) ausreichende Flüssigkeitszufuhr inkl. Beratung über Esshilfen.

10,88

6

Sondenernährung bei Implantierter Magensonde (PEG)

Vorbereiten und Richten der Sondennahrung, sachgerechtes Verabreichen der Sondennahrung, Nachbereitung.

4,35

7

Lagern / Betten

Richten des Bettes, Wechseln der Bettwäsche, Körper- und situationsgerechtes Lagern, Vermittlung von Lagerungstechniken, ggfs. Einsatz von Lagerungshilfen.

4,35

8

Mobilisation

Aufrichten des Pflegebedürftigen im Bett. An- u. Auskleiden inkl. An- u. Ablegen von Körper- ersatzstücken, Aufstehen / Zubettgehen, Sitz-, Steh- und Gehübungen (ggf. unter Verwendung von Hilfsmitteln), bei Bettlägerigen passives, assistiertes oder aktives funktionsgerechtes Bewegen, Hilfe beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung, Hilfe beim Treppensteigen.
Mindestdauer 15 Minuten, nur als selbständige Leistung abrechenbar.

7,83

9

Behördengänge und Arztbesuche

Begleiten des Pflegebedürftigen, wenn persönliches Erscheinen bei Behörden oder Ärzten unumgänglich ist.

15,66

10

Beheizen des Wohnbereiches

Besorgen, Entsorgen von Heizmaterial im Wohnungsumfeld, Inbetriebnahme des Heizofens (nicht Fernwärme, Gas-, Zentralheizung, Leistungskomplex gilt nur für den Wohnbereich des Pflegebedürftigen.

2,61

11

Einkaufen

Zusammenstellen des Einkaufzettels für Gegenstände des tägl. Bedarfs, Einkaufen (inkl. Arzneimittelbeschaffung) Unterbringung u. Versorgung der eingekauften Lebens-mittel, Anleitung zur Beachtung von Genieß- und Haltbarkeit von Lebensmitteln, ggfs. Wäsche zur Reinigung bringen und abholen.

Abrufempfehlung bis zu 2 x je Woche

6,53

12

Zubereiten von warmen Speisen

Anleitung zum Umgang mit Lebensmitteln und Vorbereiten der Lebensmittel, Zubereiten von warmen Speisen, Säubern des Arbeitsbereiches (z.B. spülen), Entsorgen des verbrauchten Materials.

6,53

13

Reinigen der Wohnung

Reinigen des allgemeinüblichen Lebensbereiches wie z.B. Wohnraum, Bad, Toilette, Küche, Trennen und Entsorgen des Abfalls, Keine Grundreinigung.
Abrufempfehlung: 14 tägig

23,49

14

Waschen und Pflegen der Wäsche und Kleidung

Waschen und Trocknen, Bügeln, Ausbessern, Sortieren und Einräumen, Schuhpflege.
Abrufempfehlung 1 x wöchentlich

15,66

15

Hausbesuchs- pauschale

Anfahrt
bis zu 2 x je Tag abrechenbar

1,68

15a

Erhöhte Hausbesuchs- pauschale

bei Abruf von ausschließlich einem der Leistungskomplexe 03, 04, 06, 07, 08, 10 und 12, je Einsatz.
bis zu 1 x je Tag; daneben ist der Komplex 15 nur 1 x abrechenbar

4,42

16

Erstgespräch

(vor Aufnahme der Pflege)

Feststellung der Pflegeprobleme, Feststellung der Ressourcen des Pflegebedürftigen, Planung der Pflegeeinsätze, Gespräch mit Angehörigen / Arzt Informationen über weitere Hilfen inkl. Hausbesuchspauschale.

 

69,60

17

Beratungsbesuch nach § 37 Abs. 3 SGB XI  Pflegestufe 1

Beratung und Unterstützung der Pflegepersonen; Pflegeeinsatz mit Beratung des Pflegebedürftigen; Prüfung von ggf. Pflegehilfsmitteln; Erstellung einer Ergebnis-Kurzmitteilung; 1. Beratung und Unterstützung der Pflegepersonen; 2. Pflegeeinsatz mit Beratung des Pflegebedürftigen; 3. Prüfung von ggf. Pflegehilfsmitteln; 4. Hinweis auf Pflegekurse; 5. Erstellung einer Ergebnis –Kurzmitteilung; 6. inkl. Hausbesuchspauschale

22,00

17a

Beratungsbesuch nach § 37 Abs 3 SGB XI  Pflegestufe 2

Beratung und Unterstützung der Pflegepersonen; Pflegeeinsatz mit Beratung des Pflegebedürftigen; Prüfung von ggf. Pflegehilfsmitteln; Hinweise auf Pflegekurse; Erstellung einer Ergebnis-Kurzmitteilung

22,00

17b

Beratungsbesuch nach § 37 Abs. 3 SGB XI  Pflegestufe 3

Beratung und Unterstützung der Pflegeperson; Pflegeeinsatz mit Beratung des Pflegebedürftigen; Prüfung von ggf. Pflegehilfsmitteln; Hinweise auf Pflegekurse; Erstellung einer Ergebnis-Kurzmitteilung

32,00

17c

Beratungsbesuch nach § 37 Abs. 3 Satz 6 SGB XI  Stufe 0

Beratung und Unterstützen der Angehörigen bzw. Betreuungsperson; Einschränkung der Individuellen Situation; Hinweise auf Hilfestellungen; Beratung bei der Einbindung von Hilfsangeboten; Erstellung einer Ergebnis-Kurzmitteilung; inkl. Hausbesuchspauschale

22,00

18

Große Grundpflege mit Lagern/Betten und  selbst- ständiger Nahrungsaufnahme

LK 01+03+04+07
Ganzwaschung (Waschen, Duschen, Baden); Ausscheidung (Urin, Stuhl, Schweiß, Sputum, Erbrochenes); selbständige Nahrungsaufnahme; Lagern/Betten

26,54

19

Große Grundpflege

LK 01+03
Ganzwaschung (Waschen, Duschen, Baden); Ausscheidung (Urin, Stuhl, Schweiß, Sputum, Erbrochenes)

19,58

20

Kleine Grundpflege +Lagern/Betten + selbständige Nahrungsaufnahme

LK 02+03+04+07
Teilwaschung; Ausscheidung (Urin, Stuhl, Schweiß, Sputum, Erbrochenes); selbständige Nahrungsaufnahme; Lagern / Betten

19,58

21

Kleine Grundpflege

LK 02+03
Teilwaschung; Ausscheidung

12,62

22

Große hauswirtschaftliche Versorgung

LK 13+14
Reinigen der Wohnung; Waschen und Pflegen der Wäsche und Kleidung

33,06

23

Große Grundpflege+ Lagern/Betten

LK 01+03+07
Ganzwaschung; Ausscheidung; Betten / Lagern

22,62

24

Große Grundpflege +Lagern/Betten + Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

LK 01+03+07+05
Ganzwaschung; Ausscheidung; Hilfe bei der Nahrungsaufnahme; Lagern / Betten

32,19

25

Kleine Grundpflege + Lagern/Betten 

LK 02+03+07
Teilwaschung; Ausscheidung; Lagern / Betten

15,23

26

Kleine Grundpflege +Lagern/Betten+ Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

LK 02+03+07+05
Teilwaschung; Ausscheidung; Hilfe bei der Nahrungsaufnahme; Lagern / Betten

25,23

27

Kleine pflegerische Hilfestellung

Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes oder anderen
Sitz- und Liegegelegenheiten; Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes oder anderen Sitz- und Liegegelegenheiten

(ist in einem Einsatz nicht abrechnungsfähig mit LK 1-15, 16-30)

4,35

28

Kleine pflegerische Hilfestellung 2

An- und/oder Auskleiden;  An- und / oder Ausziehen

(ist in einem Einsatz nicht abrechnungsfähig mit LK 1-15, 16-30)

4,35

29

Kleine pflegerische Hilfeleistung 3

LK 27+28

Ist in einem Einsatz nicht abrechnungsfähig mit LK 1,2,7,8,13,14,16-28

7,40

30

Kleine pflegerische Hilfeleistung 4

Wechseln der Bettwäsche und Richten des Bettes

Ist in einem Einsatz nicht abrechnungsfähig mit LK 7,13,14,16-18,20,22,23-28

3,48

VerhinderungspflegeErhält der Pflegebedürftige mindestens 1/2 Jahr lang Pflegegeld und ist eine Pflegeperson wegen Erholungsurlaub, Krankheit oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegekasse die Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für längstens 42 Tage je Kalenderjahr.

Beratungsbesuche § 37 Abs. 3 SGB XIWenn Sie Pflegegeld erhalten sind Sie verpflichtet diese Beratungsbesuche durchführen zu lassen. Bei Pflegestufe 1 und 2 halbjährlich, bei Pflegestufe 3 vierteljährlich.

Leistungen die Sie durch eine häusliche Verordnung, ausgestellt durch den Haus- oder Facharzt, in Anspruch nehmen können - Behandlungspflege

  • Wundversorgung
  • Blutzucker-Kontrolle
  • Insulingabe und andere Injektionen
  • Infusionstherapie
  • Blasenkatheterpflege und -wechsel
  • Versorgung künstlicher Darmausgänge
  • Einläufe
  • Überwachung von Puls, Blutdruck und Körpertemperatur
  • Kontrollierte Medikamentengabe

Sonstige Leistungen / Kooperationspartner

  • Friseur
  • med. Fußpflege
  • Krankengymnasten
  • Apotheken
  • Sanitätshäuser
  • Essen auf Rädern
  • Beschäftigungsangebote nach Wunsch
  • Spiele, Spaziergänge etc.

Zusätzliche Betreuungsleistungen § 45b SGB XI

  • Die Einrichtung bietet zusätzliche Betreuungsleistungen für  Pflegebedürftige mit erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf an. Die  Pflegekasse erstattet die Kosten monatlich bis zu einem Betrag von 104 bzw. 204 Euro (bei von der Pflegekasse festgestelltem erhöhten Bedarf).
[Neue Pflege] [Leitbild] [Das Team] [Leistungen] [Qualität] [Info's] [Kontakt] [Downloads] [Stellenbörse]